Investitionsrelevanz neuer Technologien

Investitionsrelevanz neuer Technologien

Das EHI Retail Institute veröffentlichte im Februar 2019 gemeinsam mit Microsoft das Whitepaper „Smart Store”. IT-Entscheider aus 90 Handelsunternehmen im deutschsprachigen Raum wurden befragt, welche Bedeutung sie den Themen Künstliche Intelligenz (KI) und Internet of Things (IoT) beimessen und welche konkreten Investitionspläne für die kommende Jahre haben.
Der Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) wird die Handelsbranche nach Einschätzung der IT-Entscheider in Deutschland, Österreich und der Schweiz in den kommenden Jahren maßgeblich verändern. Fast 70 Prozent der Teilnehmer nannten KI bei der offenen Frage nach den wichtigsten technologischen Trends der kommenden Jahre. Im Einsatz ist KI bereits bei einem knappen Drittel (32 Prozent) der Händler, weitere 36 Prozent haben konkrete Umsetzungspläne für die nächsten drei Jahre. Ein Fünftel beobachtet das Thema, macht aber noch keine konkreten Pläne hinsichtlich einer Umsetzung, während KI für 12 Prozent der Unternehmen aktuell noch keine Rolle spielt.
Bei der Einschätzung der Zukunftsrelevanz von Internet of Things-Technologien sind die Befragten noch zurückhaltend. Immerhin betrachten aber 22 Prozent der Händler IoT als einen der wichtigsten technologischen Trends der kommenden Jahre. IoT-Anwendungen sind bereits bei 28 Prozent der Händler im Einsatz. Weitere 23 Prozent planen eine entsprechende Umsetzung in den kommenden Jahren. Ebenfalls 23 Prozent geben an, das Thema vorerst nur zu beobachten. Ein Viertel der Händler bemisst IoT-Anwendungen noch keine Bedeutung für das eigene Unternehmen bei.