Anstehende IT-Projekte im Handel in den nächsten zwei Jahren

IT-Projekte im Handel 2019

Viele der IT-Architekturen, die momentan noch im Handel im Einsatz sind, sind nicht oder nur bedingt geeignet, den Anforderungen einer zunehmend digitalisierten Handelslandschaft zu genügen. Deshalb genießen Projekte, welche wesentliche Teile der IT-Infrastruktur der Unternehmen betreffen, genießen in den kommenden Jahren für fast zwei Drittel (64 Prozent) der Händler höchste Investitionspriorität. Darunter fallen sowohl Projekte im Bereich Netzwerke als auch Investitionen in cloudbasierte Anwendungen und die Migration der Systemlandschaften in moderne Architekturumgebungen wie SAP S4/HANA.

Datenbasis
Für die aktuelle Studie „IT-Trends im Handel 2019“ hat das EHI IT-Verantwortliche von insgesamt 90 Handelsunternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz in persönlichen Interviews zu Projekten, Trends und Investitionsprioritäten befragt. Die interviewten Einzelhändler stehen für insgesamt etwa 496 Milliarden Euro Unternehmensumsatz. Die Teilnehmer der Untersuchung wurden dabei in Händler für Fast Moving Consumer Goods (FMCG) und Slow Moving Consumer Goods (SMCG) eingeteilt. Unter den analysierten Unternehmen sind 45 FMCG-Händler und 45 SMCG-Händler.

Die Studie „IT-Trends im Handel 2019“ kann im EHI-Shop bestellt werden. EHI-Mitglieder erhalten die Studie kostenlos.