Prognose und Trendfortschreibung für Sendungsvolumina im KEP-Markt (Kurier-, Express- und Paketdienste) in Deutschland für die Jahre 2020 bis 2024 (in Millionen Sendungen)

Download

Downloads


Aktuellen Chart als Grafik herunterladen

  • JPEG

Statistik exportieren

  • PDF
  • Excel

Lesehilfe

Die Statistik zeigt eine Prognose sowie eine Trendfortschreibung für Sendungsvolumina im KEP-Markt (Kurier-, Express- und Paketdienste) in Deutschland für die Jahre 2020 bis 2024 (in Millionen Sendungen) auf. Im März 2020 erreicht die Corona-Pandemie auch den KEP-Markt, der von den Folgen dieses externen Schocks erheblich betroffen ist. Die Folgen sind weder konjunkturell noch strukturell oder in Bezug auf die internationale Arbeitsteilung konkret abzusehen. Forschungseinrichtungen und Institute legten dem Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) zum Zeitpunkt der Erstellung dieser KEP-Studie sehr unterschiedliche Abschätzungen und Szenarien vor, was für eine Prognose der nächsten Jahre bis 2024 große Unsicherheiten birgt. Die KEP-Studie gibt drei mögliche Szenarien („Anschluss", „Aufholen" und „Trendfortschreibung“) an, wie sich der Markt entwickeln kann.
Das Szenario „Aufholen“ unterstellt, dass im Jahr 2020 das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 4,2 Prozent zurückgeht und 2021 um 5,8 Prozent ansteigt. Die privaten Konsumausgaben 2020 sinken um 5,7 Prozent und legen 2021 um 7,7 Prozent zu. Dieser Trend schlägt jedoch nicht auf den Online-Handel durch, stattdessen werden die ursprünglich erwarteten Umsatzzuwächse von 9 Prozent im Gesamtjahr erzielt. Die Exporte sinken im Jahr 2020 um 10,9 Prozent und erholen sich 2021 um 10,1 Prozent. Bis 2024 rechnet der BIEK im Szenario „Aufholen“ mit einem jährlichen Sendungswachstum von durchschnittlich 4,2 Prozent auf 4,48 Milliarden Sendungen.

Katalogisierung

Branche
Tags

Informationen zur Statistik