Angebotene Omnichannel-Services – Anteil der im Rahmen der EHI-Studie „Connected Retail 2021“ untersuchten Omnichannel-Shops (in Prozent)

Lesehilfe

Die vorliegende Grafik gibt einen Überblick über die Omnichannel-Services, die die im Frühjahr 2021 im Rahmen der EHI-Studie „Connected Retail 2021“ analysierten Omnichannel-Shops ihren Kunden anbieten. Von den 332 untersuchten Omnichannel-Shops bieten 291 Plattformen Click & Collect an, dies entspricht 87,7 Prozent der Omnichannel-Shops.

Informationen zur Statistik

Erhebung

  • Name der Erhebung:
    EHI-Studie „EHI Connected Retail 2021 – Strategien, Herausforderungen und Trends“
  • Erhebung durch:
    EHI Retail Institute
  • Erhebungszeitraum:
    März/April 2021
  • Region:
    Deutschland
  • Anzahl der Befragten:
    n = 332
  • Besondere Eigenschaften:
    Mehrfachnennungen möglich
  • Hinweis:
    Methodik:
    Ergebnisse einer im Frühjahr 2021 vom EHI Retail Institute durchgeführten Analyse der Omnichannel-Shops unter den 1.000 umsatzstärksten Online-Shops in Deutschland, die in der Studie „E-Commerce-Markt Deutschland 2020“ ermittelt wurden. Die Basis für die Identifikation der Omnichannel-Shops bildeten alle Händler unter den 1.000 umsatzstärksten Online-Shops, die über stationäre Aktivitäten verfügten. Hierbei handelte es sich um 531 Online-Shops, die anschließend nach vorhandenen Omnichannel-Services untersucht wurden. Acht Online-Shops hatten in der Zwischenzeit ihren Betrieb eingestellt und wurden aus der Erhebung ausgeschlossen. Final konnten 332 der Shops als Omnichannel-Shops kategorisiert werden.
    Alle 332 untersuchten Omnichannel-Shops erwirtschafteten zusammen 2019 einen E-Commerce-Umsatz von 17,2 Milliarden Euro netto. Etwa drei Viertel der analysierten Online-Shops hatten ihren Ursprung im stationären Handel, knapp 15 Prozent starteten direkt im Online-Handel und knapp 7 Prozent im Versandhandel.

Veröffentlichung

Inhalte im Tarif Business XL sichtbar. Jetzt einloggen oder informieren

Downloads