Entwicklung der Anzahl der Filialen der K&L Ruppert Stiftung & Co. Handels-KG in den Jahren 2000 bis 2016

Download

Downloads


Aktuellen Chart als Grafik herunterladen

  • JPEG

Statistik exportieren

  • PDF
  • Excel

Lesehilfe

Diese Statistik zeigt die Filialentwicklung der K&L Ruppert Stiftung & Co. Handels-KG in Deutschland in den Jahren 2000 bis 2016 auf. K&L gehört zu den in Deutschland umsatzstärksten Textileinzelhändlern. Laut den Ranglisten der TextilWirtschaft betrieb das Unternehmen im Jahr 2006 bundesweit 55 Verkaufsstellen und erzielte einen geschätzten Umsatz von 197 Millionen Euro.
Zum 1. September 2017 wurde das Unternehmen im Rahmen eines Management-Buyout-Verfahrens an den bisherigen Finanzvorstand Jens Bächle veräußert. Das Unternehmen agiert seither unter der Firmierung K&L GmbH & Co. Handels-KG. K&L betreibt heute nach weiteren Filialschließungen insgesamt 55 Häuser in Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen, Sachsen, Hessen und Rheinland-Pfalz sowie einen Online-Shop.

Katalogisierung

Branche
Tags

Informationen zur Statistik