Fairer Handel

Fairer Handel in Deutschland

Im Geschäftsjahr 2018 erzielte der Faire Handel in Deutschland mit rund 1,7 Milliarden Euro einen Rekordumsatz. Dies entspricht einem Zuwachs von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Mit 1.363 Millionen Euro machte das Fairtrade-Produktsiegel 2018 den Löwenanteil (80 Prozent) am Fairen Handel aus. Gut 20,50 Euro pro Kopf gaben deutsche Verbraucher 2018 durchschnittlich für Lebensmittel, Textilien und Handwerk aus Fairem Handel aus.

Der Gesamtumsatz mit fairtrade-zertifizierten Produkten in Deutschland lag im Jahr 2019 bundesweit sogar bei 2,04 Milliarden Euro, dies entspricht einer Steigerung um 26 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bananen sind das Fairtrade-Produkt Nummer eins. Bananenverkäufe stiegen 2019 um 41 Prozent auf über 136.829 Tonnen. Der Umsatz erhöhte sich um 41,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf knapp 225,77 Millionen Euro. Absatzstark bleibt auch Fairtrade-Kaffee. Im vergangenen Jahr legte der Absatz von Kaffee mit Fairtrade-Siegel um 12 Prozent auf über 22.881 Tonnen zu. Tchibo und Darboven sind auf Seiten der Röster weiterhin Absatztreiber. Auch der Außer-Haus-Markt wächst stark. Zudem hat Fairtrade nun ein Programm für Kleinröster gestartet.

Die stärkste Absatzsteigerung erfuhr 2019 das Segment Textilien. Der Absatz steigerte sich um 59 Prozent.

mehr laden
Top-Statistiken zum Fairen Handel in Deutschland

Inhalte im Tarif Business S und XL sichtbar. Jetzt einloggen oder informieren

Fairtrade in Deutschland

Inhalte im Tarif Business S und XL sichtbar. Jetzt einloggen oder informieren

Umsatz von Produkten mit Fairtrade-Siegel in Deutschland

Inhalte im Tarif Business S und XL sichtbar. Jetzt einloggen oder informieren

Absatz von Produkten mit Fairtrade-Siegel in Deutschland

Inhalte im Tarif Business S und XL sichtbar. Jetzt einloggen oder informieren