Prozentuale Umsatzveränderung im Einzelhandel in Deutschland im Juli 2017 gegenüber dem Vorjahresmonat nach Wirtschaftszweigen

Download

Downloads


Aktuellen Chart als Grafik herunterladen

  • JPEG

Statistik exportieren

  • PDF
  • Excel

Lesehilfe

Die vorliegende Statistik zeigt die Umsatzveränderung im deutschen Einzelhandel im Juli 2017 gegenüber dem Vorjahresmonat nach Wirtschaftszweigen.

Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland setzten im Juli 2017 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes preisbereinigt (real) 2,7 Prozent und nominal (also nicht preisbereinigt) 4,2 Prozent mehr um als im Vorjahresmonat. Die Geschäfte hatten im Juli 2017 und im Vorjahresmonat jeweils an 26 Verkaufstagen offen. Der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren setzte im Juli 2017 preisbereinigt 0,1 Prozent und nominal 2,5 Prozent mehr um als im Juli 2016. Dabei lag der Umsatz bei den Supermärkten, SB-Warenhäusern und Verbrauchermärkten preisbereinigt um 0,3 Prozent und nominal um 2,7 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Im Facheinzelhandel mit Lebensmitteln wurde preisbereinigt 1,6 Prozent und nominal 0,3 Prozent weniger umgesetzt als im Juli 2016. Im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln lagen die Umsätze preisbereinigt 4,7 Prozent und nominal 5,6 Prozent über den Werten des Vorjahresmonats. Den höchsten Umsatzzuwachs erzielte dabei der Internet- und Versandhandel mit + 11,4 Prozent preisbereinigt und + 12,6 Prozent nominal.

Katalogisierung

Branche
Tags

Informationen zur Statistik