Pro-Kopf-Verbrauch von Speiseeis in Deutschland in den Jahren 2003 bis 2022 (in Litern pro Kopf)

Lesehilfe

Die Statistik zeigt den Pro-Kopf-Verbrauch von Speiseeis in Deutschland in den Jahren 2003 bis 2022 (in Litern pro Kopf) auf.

Im Jahr 2022 wurden in Deutschland durchschnittlich 8,1 Liter Speiseeis pro Kopf konsumiert. Umgerechnet entspricht dies so viel wie 116 Kugeln Eis. Ein Großteil des Eisverzehrs entfiel auf Markeneis (6,5 Liter pro Kopf). In Eisdielen bzw. an Verkaufsstellen für Softeis aßen die Deutschen durchschnittlich 1,6 Liter pro Kopf. Damit stieg der Außer-Haus-Verkauf von Speiseeis im vergangenen Jahr gegenüber 2021 (1,4 Liter pro Kopf) besonders stark. Hier machte sich vor allem eine Normalisierung des Verzehrverhaltens nach dem Wegfall der pandemiebedingten Einschränkungen bemerkbar. Der Absatz von Speiseeis der Markeneishersteller in der Gastronomie (Restaurants, Cafés, Biergärten) wuchs um 42,5 Prozent, der Absatz von Klein-Eisen wie z. B. Eis am Stiel, Eis-Riegel oder Sandwich-Eis an Tankstellen, Flughäfen, Bahnhöfen, Kiosken, Schwimmbädern, Freizeitparks legte um 17,8 Prozent zu.

Insgesamt setzen die industriellen Hersteller von Speiseeis im Jahr 2022 in Deutschland 553,3 Millionen Liter ab und erzielten einen Umsatz von 2,65 Milliarden Euro. Der Absatz stieg dabei um 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr an, der Umsatz um 13,4 Prozent.

Gemäß dem E.I.S. Eis Info Service des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie e.V. (BDSI) ist das Absatzwachstum im Jahr 2022 auf die warmen und trockenen Sommermonate im Juli und August 2022 zurückzuführen. Dazu führten die erhöhten Kosten für Rohstoffe, Energie, Verpackung und Logistik zu einer Erhöhung der Verbraucherpreise für Speiseeis. Dementsprechend entwickelte sich der Umsatz von Speiseeis stärker als die Absatzmenge.

Informationen zur Statistik

Erhebung

  • Erhebung durch:
    Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie e.V.
  • Erhebungszeitraum:
    2003-2022
  • Region:
    Deutschland
  • Hinweis:
    Definitionen des BDSI:
    Markeneis = Industriell hergestelltes Eis. In erster Linie erfolgt die Herstellung durch weitestgehend geschlossene Herstellungsprozesse. Soweit es die Zutaten erlauben, wird die Eismasse grundsätzlich homogenisiert und pasteurisiert.
    Eisdieleneis = Selbst hergestelltes Eis in Eisdielen und einzelnen Gastronomiebetrieben.
    Softeis = Hauptsächlich über Fast-Food-Ketten und Automaten verriebenes Eis.

Veröffentlichung

Inhalte im Tarif Business XL sichtbar. Jetzt einloggen oder informieren

Downloads