Fnac Darty


Fnac Darty entstand im Herbst 2016 aus der Fusion der französischen Medienkaufhausgruppe Fnac und des ursprünglich aus Frankreich stammenden Elektrohandelsunternehmens Darty.

Die Medienkaufhaus- und Elektronikhandelsgruppe ist in Frankreich, Belgien, Luxemburg, der Schweiz, Spanien und der iberischen Halbinsel vertreten. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete Fnac Darty knapp 5,4 Milliarden Euro, davon alleine 4,2 Milliarden Euro in Frankreich und Belgien. Der Gewinn lag weltweit bei rund 22 Millionen Euro, das Betriebsergebnis (EBIT) betrug 122 Millionen Euro.

Die Medienkaufhausgruppe betrieb Ende 2016 insgesamt 664 Medienkaufhäuser und Elektrofachmärkte. 510 wurden in Eigenregie geführt. Die Gesamtverkaufsfläche betrug rund 590.000 Quadratmetern. Die Gesamtverkaufsfläche in Frankreich und der Schweiz lag bei 630.000 Quadratmetern. Insgesamt beschäftigte Fnac Darty zum Ende 2016 12.908 Mitarbeiter (Kopfzahl, exkl. Zeitarbeitern, Praktikanten und Dienstleistern). Die Zahl der Beschäftigten in Frankreich belief sich auf 8.145 Mitarbeiter.

Im Jahr 2016 wurde Fnac Brazil veräußert.

Website des Unternehmens: www.fnacdarty.com

Umsatz und Finanzkennzahlen

Nur für Kunden im Tarif Business XL 
Nur für Kunden im Tarif Business XL 
Nur für Kunden im Tarif Business XL 

Filialen und Verkaufsstellen

Nur für Kunden im Tarif Business XL 
Nur für Kunden im Tarif Business XL 
Nur für Kunden im Tarif Business XL 

Mitarbeiter

Nur für Kunden im Tarif Business XL 
Nur für Kunden im Tarif Business XL