Höhe der Investitionen in Energieeffizienzmaßnahmen im Handel (2018)

Höhe der Investitionen in Energieeffizienzmaßnahmen im Food- und Nonfood-Handel innerhalb der letzten 5 Jahre - Ergebnisse der EHI-Studie "Energiemanagement im Handel 2018" (Anteil der Befragten in Prozent)

Die Infografik zeigt den Anteil der im Rahmen der EHI-Studie "Energiemanagement im Handel 2018" befragten Food- und Nonfood-Händler nach Höhe der Investitionen in Energieeffizienzmaßnahmen innerhalb der letzten 5 Jahre. Die deutschen Händler arbeiten weiter daran, ihre Verbräuche zu senken und investieren daher viel in unterschiedliche Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz. In den vergangenen 5 Jahren haben 41 Prozent der Lebensmittelhändler jeweils mehr als 25 Mio. Euro in Energieeffizienzmaßnahmen investiert. 23 Prozent aller befragten Lebensmittel-Handelsunternehmen haben in den letzten 5 Jahren bis zu 5 Millionen Euro in Energieprojekte und -technik investiert. Im Nonfood-Bereich investierte mit 52 Prozent der größte Teil jeweils zwischen 5 und 25 Mio. Euro in die Energieoptimierung. Knapp die Hälfte (45 Prozent) blieb mit seinen Investitionen unter 5 Mio. Euro. Der Anteil der Nonfood-Händler, die jeweils mehr als 25 Mio. Euro investiert haben, liegt nur bei 3 Prozent. Grund für die insgesamt geringeren Investitionen im Nonfood-Handel ist die dort genutzte, weniger energieintensive Anlagentechnik. So braucht der Nonfood- im Gegensatz zum Food-Handel z. B. nicht in kostenintensive Kältetechnik zu investieren.

Die vollständige Studie „Energie-Monitor 2018“ ist ab Ende Januar 2019 im EHI-Shop erhältlich. Mitglieder erhalten die Studie kostenlos. Die zentralen Ergebnisse der Studie sind im EHI-Shop als Poster erhältlich.