Wasgau legt weiter zu

Wasgau

Im Großhandel blieb der Umsatz bei 158 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr konstant. Die sieben vorwiegend im Wirtschaftsraum Rheinland-Pfalz und Saarland tätigen Cash & Carry-Märkte verzeichneten trotz eines anhaltend hohen Wettbewerbs ein Umsatzwachstum von 0,9 Prozent und vermelden einen sich weiterhin verstärkenden Trend zur Belieferung von Großverbrauchern.

Im Segment Einzelhandel, das die Geschäftstätigkeit der Wasgau-Metzgerei, der Wasgau-Bäckerei sowie der Wasgau-Frischemärkte umfasst, stieg der Umsatz des Wasgau-Konzerns um 3,1 Prozent auf 386 Millionen Euro. Ein Teil dieses Wachstums ist nach Angaben des Unternehmens auf die Preissteigerung bei Lebensmitteln zurückzuführen. Insgesamt erhöhten sich die Nahrungsmittelpreise im letzten Jahr um 3,0 Prozent gegenüber 2016 mit 0,8 Prozent. Die Zahl der Einzelhandelsfilialen des Wasgau-Konzerns blieb konstant bei 75 Märkten. Die Gesamtverkaufsfläche reduzierte sich von 101.825 Quadratmetern im Vorjahr auf 99.920 Quadratmetern zum Ende 2017.

Die Flächenproduktivität der Märkte konnte gesteigert werden. Die Nettoumsatzleistung pro Quadratmeter erhöhte sich um 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 3.868 Euro pro Quadratmeter.

Im Jahresdurchschnitt waren 3.915 Mitarbeiter im Wasgau-Konzern beschäftigt.

Für das laufende Jahr rechnet Wasgau weiterhin mit einem operativen Ergebnis von 6,5 bis 7,5 Millionen Euro.

Weitere Informationen und Statistiken zu Wasgau finden Sie im Unternehmensporträt.