Starkes Wachstum der deutschen Discounter in der Schweiz

Die beiden deutschen Lebensmittel-Discounter Lidl und Aldi sind letztes Jahr in der Schweiz stark gewachsen. Während die heimischen Marktführer Migros und Coop nach Berechnungen von GfK Switzerland Umsatzeinbüße um -0,2 bzw. -0,3 Prozent hinnehmen mussten, konnte Aldi Suisse um 3,0 Prozent wachsen. Sein Konkurrent Lidl wies sogar ein zweistelliges Umsatzwachstum von 10,3 Prozent auf 960 Millionen Franken vor. Führender Lebensmitteldiscounter in der Schweiz bleibt die Migros-Tochter Denner mit einem Umsatz von 3,1 Milliarden Franken (+1,9 Prozent zum Vorjahr).

Insgesamt schrumpfte der Schweizer Einzelhandel im letzten Jahr um 1,5 Prozent zum Vorjahr auf insgesamt 92,5 Milliarden Franken. Zwischen 2010 und 2016 ging der Umsatz im Schweizer Einzelhandel jährlich durchschnittlich um 0,4 Prozent zurück. Im Zeitraum 2000 bis 2009 betrug das jährliche Durchschnittswachstum noch 1,6 Prozent.

Zum Ranking der führenden Lebensmittel-Discounter in der Schweiz 2016