Rossman zieht Expansion an

Rossmann plant neue Filialen im Jahr 2017.

Rossmann will seine Filialexpansion in Deutschland und im Ausland weiter antreiben. Anfang März 2016 eröffnete Rossmann in Hannover seine 2.000 Filiale, zum Ende des Geschäftsjahres zählte die Drogeriekette deutschlandweit 2.055 Verkaufsstellen. Auch in Polen, Ungarn, Tschechien, Albanien und der Türkei expandierte Rossmann und erweiterte das Vertriebsnetz um fast 100 neue Standorte auf insgesamt 1.572 Verkaufsstellen. Im Jahr 2017 sollen 220 neue Drogeriemärke im In- und Ausland eröffnet werden, 110 davon in Deutschland.

Insgesamt kauften im letzten Jahr 535 Millionen Kunden in Deutschland in einer Rossmann-Filiale ein. Ein Jahr zuvor zählte die Drogeriemarktkette 523 Millionen Kunden.

Rossmann beschäftigt derzeit 30.000 Mitarbeiter in Deutschland und steigerte 2016 den Umsatz von 5,4 Prozent auf 6,1 Milliarden Euro. Europaweit erzielte der Konzern mit insgesamt 50.500 Mitarbeitern in 3.635 Filialen einen Umsatz von 8,4 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Plus von 6,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Weitere Daten und Fakten zu Rossmann finden Sie im Unternehmensporträt.