KEP-Branche auf Wachstumskurs

Versandhandel

Die Kurier-, Express- und Paketbranche (KEP) ist in Deutschland im Jahr 2018 weiter stabil gewachsen: Gegenüber dem Vorjahr ist das Sendungsvolumen um 4,9 Prozent gestiegen, der Umsatz um 5,1 Prozent. Im Schnitt wurden 12 Millionen Sendungen pro Tag zugestellt. Das geht aus der KEP-Studie 2019 des Bundesverbands Paket und Expresslogistik (BIEK) hervor.

Die Sendungsvolumina im deutschen KEP-Markt erhöhten sich 2018 um 4,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf insgesamt 3,52 Milliarden Sendungen. Der Zuwachs war etwas schwächer als in den Vorjahren und nicht so stark wie das Umsatzwachstum. Der Gesamtumsatz im deutschen KEP-Markt stieg im Jahr 2018 auf rund 20,4 Milliarden Euro. Das entspricht einem Plus von 1 Milliarde Euro oder 5,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Verglichen mit dem Jahr 2000 haben sich die KEP-Umsätze inzwischen mehr als verdoppelt (+103 Prozent).

Der KEP-Markt setzt sich aus Paketmarkt, Expressmarkt und Kuriermarkt zusammen. Der Paketmarkt macht den größten Anteil aus. Auf ihn entfielen im Jahr 2018 insgesamt 56 Prozent der Umsätze und 83,9 Prozent der Sendungen. Der steigende Anteil der Paketsendungen liegt vor allem an den höheren Wachstumsraten im B2C-Online-Handel. Darüber hinaus legten auch die internationalen Paketsendungen deutlich zu (sowohl B2B als auch B2C). Der Trend dieser Marktanteilsverschiebung hin zu den B2C-Sendungen werde sich nach Angaben des Bundesverbands in den nächsten Jahren aufgrund der starken Wachstumsdynamik des Online-Handels fortsetzen.

Bis zum Jahr 2023 erwartet der Bundesverband BIEK bei weiterhin überdurchschnittlichem Wachstum mehr als 4,4 Milliarden Sendungen, das wäre ein jährliches Wachstum von 4,7 Prozent pro Jahr. Bei den Paketsendungen wird bis 2023 mit einem Wachstum von 5 Prozent pro Jahr gerechnet.

Die KEP-Studie erscheint seit 2004 jährlich und wird von der KE-Consult Kurte&Esser GbR im Auftrag des Bundesverbandes Paket und Expresslogistik (BIEK) erstellt. Sie zeigt ein aktuelles und umfassendes Bild der Marktentwicklung, der Trends und der wirtschaftlichen Bedeutung der gesamten KEP-Branche in Deutschland.