Ikea Deutschland meldet Umsatzplus von 5,5 Prozent

Ikea

Ikea Deutschland konnte im vergangenen Geschäftsjahr 2018/2019 seinen Umsatz um 5,5 Prozent auf nunmehr rund 5,3 Milliarden Euro steigern.

Dies belegen die Zahlen aus dem nun erschienen Jahresbericht der Ikea Deutschland GmbH & Co. KG. Die erneuten Zugewinne im Umsatz resultieren aus gestiegenen Verkäufen sowohl in den Einrichtungshäusern selber, als auch dem Online-Geschäft über ikea.de, welches ein besonders starkes Wachstum verzeichnen konnte. So stieg der E-Commerce Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr auf 494 Millionen Euro an, was einem Plus von 33 Prozent entspricht. Damit leistet das Online-Geschäft einen Anteil von rund 50 Prozent am Gesamtwachstum und steigert seinen Anteil am Gesamtumsatz auf 9,4 Prozent. Insgesamt kauften 3 Millionen Menschen bei Ikea online und gaben im Schnitt 163,64 Euro aus.

Im stationären Handel zählten die 53 Einrichtungshäuser von Ikea Deutschland im Zeitraum 1. September 2018 bis 31. August 2019 97,7 Millionen Besucher – das sind etwas mehr als im Vorjahr. Gegensätzlich dazu entwickelte sich die Zahl der Kunden, die im Vergleich zum Vorjahr um 5,1 Prozent auf 50,3 Millionen Kunden zurückging. Im Durchschnitt kauften Kunden bei Ikea für knapp 100 Euro ein. 

Auch mit der eigenen Gastronomie konnte Ikea wachsen. Der Umsatz der Ikea-Restaurants und Food-Sortimente stieg im vergangenen Jahr um 10,5 Millionen auf 250 Millionen Euro an.

Weitere Statistiken und Informationen zu Ikea finden Sie in unserem Unternehmensporträt.