E-Commerce

Der Gesamtumsatz der Top-1.000-Online-Shops in Deutschland lag im Geschäftsjahr 2019 bei 51,7 Milliarden Euro. Das entspricht einem Wachstum von 12,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Berücksichtigt wurde nur das B2C-Geschäft mit physischen Gütern ohne Marktplatzumsätze. Damit zeigte sich der deutsche E-Commerce-Markt wieder mit einem deutlichen Wachstumsanstieg für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2019. Die Marktkonzentration verstärkte sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich. Die Top-10-Online-Händler erwirtschafteten zusammen 20,8 Milliarden Euro, was 40,2 Prozent des Gesamtumsatzes entspricht. Der Umsatz der Top-100-Online-Shops erhöhte sich im Jahr 2019 zweistellig um 11,6 Prozent zum Vorjahr auf 37,5 Milliarden Euro, das entspricht 72,6 Prozent der Gesamtumsätze der Top-1.000-Online-Shops. Dagegen sank der Umsatzanteil der Online-Shops auf den Plätzen 501 bis 1.000 von 8,3 Prozent auf 6,7 Prozent und somit um 1,6 Prozentpunkte.

Generalisten mit größtem Anteil

Generalisten blieben 2019 im Branchenvergleich mit einem Umsatz von 17,6 Milliarden Euro und einem Anteil von 35,5 Prozent am Gesamtumsatz trotz leichtem Rückgang das umsatzstärkste Segment. Zweitgrößtes Segment war Bekleidung mit einem Gesamtumsatz von 9,1 Milliarden Euro und einem Anteil von 17,6 Prozent am Gesamtumsatz, gefolgt von Unterhaltungselektronik mit einem Umsatz von 7,5 Milliarden Euro und einem Umsatzanteil von 14,5 Prozent.

Mit einem Umsatz von 10,49 Milliarden Euro führt Amazon wie im Vorjahr das Ranking an. Zweitplatziert ist Otto.de mit 3,36 Milliarden Euro. An dritter Stelle steht die Online-Modeplattform Zalando.de, die insgesamt 1,62 Milliarden Euro erwirtschaften konnte.

Die Hälfte der Top Ten stammt aus der Unterhaltungselektronik: Mediamarkt.de belegt mit 1,17 Milliarden Euro Umsatz Platz 4, Notebooksbilliger.de erwirtschaftete einen Umsatz von 868 Millionen Euro und rangiert an fünfter Stelle. Saturn.de mit 641 Millionen Euro folgt auf Platz 7 und Apple.com (588 Millionen Euro) sowie Cyberport.de (565,4 Millionen Euro) belegen die Plätze 9 und 10.

Hinweise zur Methodik:

Die Rankings und Daten basieren auf der Studie „E-Commerce-Markt Deutschland 2020“, durchgeführt vom EHI Retail Institute, Köln und Statista, Hamburg.

Definition E-Commerce-Umsatz: Nettoumsatz im jeweiligen Onlineshop im Jahr 2019 in Deutschland, bereinigt von Retouren, exkl. Umsatzsteuer und nur aus der reinen Geschäftstätigkeit des Online-Shops (ohne sonstige betriebliche Erträge des Unternehmens).

Beispiel Umsatzermittlung Amazon:

Beispiel Umsatzermittlung Amazon: Der Gesamtumsatz für Deutschland beträgt laut Geschäftsbericht 19,9 Milliarden Euro. Dieser inkludiert jedoch Service- und Subscription-Umsätze (Provisionen für Angebote Dritter auf dem Marktplatz, Prime-Mitgliedschaften, audible.de etc.) sowie alle Käufe auf Amazon in Deutschland, die außerhalb Deutschlands getätigt wurden. Die Service-Umsätze, die Umsätze durch den Kauf aus dem Ausland sowie die Umsätze weiterer Amazon-Angebote wurden aus dem Deutschlandumsatz für amazon.de herausgerechnet.

Die Studie „E-Commerce-Markt Deutschland 2020“ analysiert detailliert die 1.000 umsatzstärksten Online-Shops und ist im EHI-Shop erhältlich.

mehr laden
Ausgewählte Statistiken zum Thema E-Commerce

Inhalte im Tarif Business S und XL sichtbar. Jetzt einloggen oder informieren