Expansionstrends 2019: Optimistische Umsatzerwartungen

Die Erwartungen der Händler sind für das zweite Halbjahr 2019 überwiegend positiv. Dies zeigen die Ergebnisse der aktuellen Studie „Expansionstrends 2019“, die das EHI in Kooperation mit der Hahn-Gruppe durchgeführt hat.

Optimistisch sind vor allem die Händler aus den Branchen Drogerie, Gesundheit und Beauty, Hobby und Freizeit sowie Lebensmittel. Insgesamt 60 Prozent der befragten Händler erwarten steigende bis deutlich steigende Umsätze. 12 Prozent der Befragten – vor allem aus den Branchen Schuhe und Accessoires, Unterhaltungselektronik, Telekommunikation und Bekleidung – rechnen hingegen mit einem Umsatzrückgang.

Die positiven Erwartungen wirken sich auch auf die Standortentwicklung aus. Zwar ist die Anzahl der Händler, die weitere Standorte eröffnen wollen mit 56 Prozent leicht zurückgegangen, trotzdem stellen sie immer noch die Mehrheit. Von einer Ausdünnung des Filialnetzes gehen 23 Prozent der Befragten aus.

Die Verkaufsfläche ist stark branchenabhängig. Derzeit will die Mehrheit (43 Prozent) die Größe der Verkaufsfläche beibehalten, 29 Prozent ihre Verkaufsfläche vergrößern und 28 Prozent tendenziell verkleinern.

Weitere Ergebnisse sind im Whitepaper „Expansionstrends 2019“ zusammengefasst.

Methodik

An dieser Erhebung haben sich 68 Expansionsverantwortliche der wichtigsten Vertriebslinien des Einzelhandels und der Gastronomie in Deutschland beteiligt. Befragt wurden die Expansionsexperten mithilfe eines Fragebogens, der online oder per Post versandt wurde.