Aufteilung des vorhandenen Warenbestandes im Einzelhandel bei Versorgungsengpässen aufgrund einer höheren Nachfragemenge (Prozentualer Anteil der Teilnehmer an der Studie Supply Chain-Steuerung im Handel 2015)

Download

Downloads


Aktuellen Chart als Grafik herunterladen

  • JPEG

Statistik exportieren

  • PDF
  • Excel

Lesehilfe

Die Statistik zeigt, wie die Teilnehmer an der Studie Supply Chain-Steuerung im Handel bei Versorgungsengpässen aufgrund einer höheren Nachfragemenge vorgehen, um den vorhandenen Warenbestand aufzuteilen. Wenn die Nachfragemenge größer ist, bekommt vergleichsweise häufig die Vertriebslinie mit dem größten mengenmäßigen Absatzpotenial den größten Anteil des vorhandenen Warenbestands, immerhin knapp 27 Prozent der Teilnehmer.

Katalogisierung

Branche
Tags

Informationen zur Statistik