Corona-Impact auf HR im Handel

Die Personalverantwortlichen des Handels schafften im Corona-Jahr 2020 einen Spagat: Überlastung auf der einen Seite der Branche, Kurzarbeit auf der anderen, Mitarbeiterschutz mit ganz neuen Herausforderungen in den Handelsfilialen, die Mitarbeitenden der Verwaltungen oft von jetzt auf gleich im Homeoffice. Gleichzeitig stieg die Relevanz des Bereichs HR (Human Resources, engl. Personalwesen) als strategischer Partner der Geschäftsleitung in der Krise. „Das Feedback des Personals an die Handels-HR zum Umgang mit der Krise fiel bis auf wenige Ausreißer positiv aus. Oft wurden pragmatische Lösungen für unerwartet auftauchende Probleme gefunden“, fasst EHI-Projektleiterin Ulrike Witt die Ergebnisse der EHI-Studie „Personal im Handel 2020/2021“ zusammen. Weitere Informationen und Ergebnisse aus der Studie finden Sie auf unserer Themenseite „Personal“.