Coop Schweiz mit leichtem Umsatzplus

Coop Schweiz

Die Schweizer Handelsgruppe ist 2019 erneut leicht gewachsen. Der Umsatz steigt währungsbereinigt um 1,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 30,7 Milliarden Schweizer Franken (umgerechnet 27,6 Milliarden Euro). Als Zugpferd erweist sich besonders das Online-Geschäft.

Höhere Kundenfrequenz bei den Coop-Supermärkten
Der Einzelhandel bleibt das größte Standbein der Coop Schweiz. Der Nettoerlös der Sparte wuchs 2019 um 1,4 Prozent auf 18,0 Milliarden Schweizer Franken. Im Lebensmitteleinzelhandel steigerten die Coop-Supermärkte ihren Umsatz um 44 Millionen Franken auf insgesamt 10,5 Milliarden Franken und meldeten eine höhere Kundenfrequenz (+2,5 Prozent zum Vorjahr).

Erfreuliche Entwicklung im Fachhandel
Auch bei den Fachformaten, zu denen unter anderem die Elektrofachketten Interdiscount und Dr. Fust, die Parfümeriekette Import sowie die Möbelkette Livique gehören, konnte die Coop zulegen. Der Nettoerlös stieg um 2,6 Prozent auf 7,5 Milliarden Schweizer Franken. Besonders erfreulich entwickelte sich das neu gegründete Möbelhauskonzept Livique, das im Herbst 2018 die Möbelmarke TopTip ablöste. Zusammen mit den Beleuchtungsfachmärkten Luminart erzielte Livique ein Umsatzplus von 2,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Großhandel/Produktion mit währungsbereinigtem Wachstum
Im Geschäftsbereich Großhandel/Produktion verzeichnete die Coop Schweiz einen währungsbereinigten Umsatzanstieg um 2,6 Prozent auf 14,2 Milliarden Schweizer Franken. Die Transgourmet-Gruppe konnte ihre Position als zweitgrößtes Unternehmen im europäischen Abhol- und Belieferungsgroßhandel festigen.

Kräftiges Plus im Online-Handel
Im abgelaufenen Geschäftsjahr erwies sich das Online-Geschäft für die Coop-Gruppe sowohl im Einzel- als auch im Großhandel als Wachstumstreiber. Im Einzelhandel stieg der Online-Umsatz um 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 914 Millionen Schweizer Franken. Dabei erzielte der Online-Supermarkt Coop@home ein Umsatzplus von 5,4 Prozent auf rund 160 Millionen Schweizer Franken. Die Online-Shops im Bereich Heimelektronik mit Microspot, Nettoshop, Fust und Interdiscount legten um 17,5 Prozent auf über 600 Millionen Schweizer Franken zu. Im Großhandel erhöhten sich die E-Commerce-Umsätze um 7,1 Prozent auf 1,7 Milliarden Schweizer Franken. Insgesamt setzte die Coop-Gruppe 2,6 Milliarden Schweizer Franken im Internet um.

Ausführliche Jahresergebnisse präsentiert die Coop Schweiz am 18. Februar 2020.

Weitere Informationen und Statistiken zur Coop Schweiz finden Sie in unserem Unternehmensporträt.