Beliebteste Einkaufsstraßen Deutschlands 2019

Beliebteste Einkaufsstraßen Deutschlands

Die Neuhauser Straße in München, die Schildergasse in Köln und die Georgstraße in Hannover sind sowohl an Dienstagen als auch an Samstagen die meistfrequentierten Einkaufsstraßen in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt das Immobilienunternehmen Engel & Völkers Commercial in seiner diesjährigen Passantenfrequenzzählung.

Neuhauser Straße in München Spitzenreiter
Die Neuhauser Straße in München ist sowohl am Dienstag (5.049) als auch am Samstag (11.256) die höchstfrequentierte der untersuchten Einkaufsstraßen in Deutschland. Es folgen die Schildergasse in Köln und die Georgstraße in Hannover, wobei die Schildergasse an Samstagen mit durchschnittlich 9.412 Passanten in der Stunde eine deutlich höhere Passantenfrequenz als die Georgstraße (7.650) aufweist. An Dienstagen steht die Hannoveraner Einkaufsstraße mit 4.877 Passanten pro Stunde knapp vorn (Schildergasse: durchschnittlich 4.469/Stunde).

Samstag als Haupteinkaufstag
Weitere Ergebnisse der Passantenfrequenzzählung bestätigen die Stellung des Samstags als Haupteinkaufstag. Die meisten Top-Werte wurden an Samstagen zwischen 15 und 17 Uhr gemessen. Außerdem ist die Passantenfrequenz an Samstagen durchschnittlich 88 Prozent höher als an Dienstagen.

Das Immobilienunternehmen Engel & Völkers untersuchte die Passantenfrequenz von einzelhandelsrelevanten Lagen in insgesamt 29 deutschen Städten. Die Frequenzen wurden im Mai 2019 an Dienstagen und an Samstagen zwischen 10 und 20 Uhr anhand von Lasermessgeräten der Firma Hystreet.com erfasst.