Baumarkthandel weiter im Aufwind

Das erste Halbjahr 2018 war für den deutschen Baumarkthandel erfolgreich. Das belegen die aktuellen Zahlen vom BHB – Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten e.V. In den Monaten Januar bis Juni 2018 konnten die Unternehmen der Branche einen Umsatz von rund 9,76 Milliarden Euro erwirtschaften, was gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres ein Plus von 1,7 Prozent bedeutet. Flächenbereinigt konnte der Baumarkthandel ein Umsatzzuwachs von 1,4 Prozent erzielen. Ausschlaggebend für dieses Wachstum war vor allem das überdurchschnittlich gute 2. Quartal. Im Zeitraum zwischen Mai und Juni 2018 erzielten die Bau- und Heimwerkermärkte einen Bruttoumsatz von rund 6,0 Milliarden Euro – dies entspricht einem deutlichen Plus von 8,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum – und konnten somit die negative Umsatzentwicklung der Wintermonate wieder wettmachen.

Knapp 10 Prozent der Gesamtumsätze erzielte der deutsche Baumarkthandel im ersten Halbjahr 2018 mit Bauchemie- und Baumaterialien (947,3 Millionen Euro). Zu den weiteren umsatzstärksten Warengruppen gehören „Sanitär- und Heizungswaren" mit 843,2 Millionen Euro und „Gartenausttattungen" mit 814,3 Millionen Euro. Für das gute Ergebnis zur Jahreshälfte sind vor allem die Gartensortimente mit einem Gesamtbruttoumsatz von 2,73 Milliarden Euro. Wachstumstreiber waren die Warengruppen Gartengeräte/Be- und Entwässerung (+5,6 Prozent), Gartenausstattung (+4,9 Prozent) und Gartenmöbel (+4,8 Prozent). 

Weitere Informationen und Statistiken zum deutschen Baumarkthandel finden Sie in unserer Branchenseite „Baumärkte”.