Anstieg der tariflichen Ausbildungsvergütungen 2016

Die Ausbildungsvergütungen sind im Jahr 2016 in Deutschland mit einem Plus von durchschnittlich 3,4 Prozent auf 854 Euro im Monat gestiegen. Im Westdeutschland wurden die tariflichen Vergütungen um 3,2 Prozent angehoben und betrugen durchschnittlich 859 Euro. In Ostdeutschland stiegen die Durchschnittsvergütungen mit einem Plus von 4,9 Prozent auf 807 Euro monatlich deutlich stärker. Die berufsspezifischen Vergütungsdurchschnitte bewegten 2016 in Ostdeutschland oft deutlich unter den Vergütungen im Westen, auch in den handelsrelevanten Berufen. Die Vergütungshöhe im Beruf „Kaufmann/-frau im Einzelhandel“ lag in Westdeutschland bei 887 Euro, während sie im Osten durchschnittlich 827 Euro betrug.