Promotionsstrategien am Point of Sale 2010

 

Promotionsstrategien am Point of Sale 2010

Anforderungen an Handel und Konsumgüterindustrie
Promotion-Maßnahmen am Point of Sale sind für Handel und Konsumgüterindustrie von großer Bedeutung. Die Studie gibt einen Überblick, welche Promotionmaßnahmen von Handel und Konsumgüterindustrie gewünscht sind, wie beide Beteiligte Promotion Displays bewerten und welche Anforderungen und Verbesserungspotenziale sie sehen. Für die Studie wurden mit Hilfe einer Online-Befragung insgesamt 60 Promotion- und Displayexperten aus dem Raum D-A-CH befragt, 28 aus dem Handel und 32 aus der Konsumgüterindustrie.

Mehr Informationen zur Studie finden Sie auf der Website des EHI Retail Institute
Quelle: EHI Retail Institute
Veröffentlicht: August 2010
Methodik/Typ: Erhebung
Sprache: Deutsch
Seiten: 52
Graphen/Tabellen: 20-50
Dokument: Andere
Zustellung: Versand erfolgt durch Partner als Papierversion per Post
Art. Nr: did2511-4
 
Studie kaufen 462,62 € zzgl. MwSt.
Sie können jede Studie auch per Fax bestellen: Bestellformular herunterladen
Details zur Studie
 

Promotion-Maßnahmen am Point of Sale sind sowohl für den Handel als auch für die Konsumgüterindustrie wichtig. Während die Industrie den Einsatz von Promotion- Displays grundsätzlich positiv bewertet, sehen die Händler häufig Verbesserungspotenziale.

Die vorliegende EHI-Studie „Promotion-Strategien am Point of Sale“ gibt einen Überblick, welche Promotion- Maßnahmen von Handel und Konsumgüterindustrie gewünscht sind, wie beide Beteiligte Promotion-Displays bewerten und welche Anforderungen und Verbesserungspotenziale sie sehen.

Insbesondere Promotion-Maßnahmen am Gondelkopf und packungsbezogene Promotion-Aktivitäten wie zum Beispiel Produktzugaben halten Handel und Konsumgüterindustrie für ein wichtiges Instrument der Verkaufsförderung. Deutliche Unterschiede gibt es in der Bewertung des Einsatzes und der Bedeutung von Promotion- Displays. Während die Industrie dem Einsatz von Promotion-Displays grundsätzlich positiv gegenübersteht, ist für die Händler der Einsatz sehr stark von den jeweiligen Rahmenbedingungen abhängig.

Tags: Absicht, Absichten, Abverkauf, Beabsichtigung, Bestückung, EHI, Floorgraphics, Handel, Industrie, Konsumgüter, Konsumgüterindustrie, Lieferant, Lieferanten, Materialien, Palette, Plakate, Plan, Pläne, planen, Planung, Planungen, Point of Sale, Produktzugaben, Promotion, Promotion-Displays, Promotion-Maßnahmen, Promotions, Regal, Regale, Regalstopper, Steuerung, Strategie, Strategien, Verkaufsstelle, Verkaufsstellen, Vorhaben, Vorsatz, Vorsätze

Tabellen und Graphen: Abb. 1: Aufteilung des Marketing-Budgets (Vergleich 2012 zu 2009)
Abb. 2: Zusammensetzung der Befragten
Abb. 3: Funktionsbereiche der Befragungsteilnehmer
Abb. 4: Betriebstypen der befragten Händler (Mehrfachnennungen)
Abb. 5: Warenbereiche der Konsumgüterindustrie (Mehrfachnennungen)
Abb. 6: Bewertung von Promotion-Maßnahmen als wichtig oder sehr wichtig
(von Handel und Konsumgüterindustrie insgesamt)
Abb. 7: Bewertung von Promotion-Maßnahmen als wichtig oder sehr wichtig
(von Handel und Konsumgüterindustrie separat)
Abb. 8: Sonderplatzierung am Gondelkopf
Abb. 9: Gondelkopf-Platzierungen (Handel und Konsumgüterindustrie separat)
Abb. 10: Platzierungsort für Promotion-Displays (Handel und Konsumgüterindustrie separat)
Abb. 11: Sonderplatzierung zum Thema Grillen
Abb. 12: Packungsbezogene Promotion im Display
Abb. 13: Packungsbezogene Promotion: Produktzugabe
Abb. 14: Packungsbezogene Promotion: Produktzugabe und Sonderdesign
Abb. 15: Produktverkostung als beliebte Promotion-Maßnahme
Abb. 16: Promotion-Maßnahmen am Regal (Handel und Konsumgüterindustrie gesamt)
Abb. 17: Promotion-Maßnahmen am Regal (von Handel und Konsumgüterindustrie separat bewertet)
Abb. 18: Grundsätzliche Bewertung des Einsatzes von Promotion-Displays
Abb. 19: Gründe für den Einsatz (von Handel und Konsumgüterindustrie separat)
Abb. 20: Kritikpunkte (von Handel und Konsumgüterindustrie im Vergleich
Abb. 21 Sonderplatzierung am Gondelkopf – Thema Weltmeisterschaft
Abb. 22: Saisonthema: Spargelzeit
Abb. 23: Saisonthema: Sommer, Sonne, Strand
Abb. 24: Verbesserungspotenziale bei Konzept, Gestaltung und Design
Abb. 25: Verbesserungspotenziale in Konstruktion und Handhabung
Abb. 26: Bewertung der Promotion-Dauer
Abb. 27: Maßnahmen bei zu viel Ware auf dem Promotion-Display (Mehrfachnennung)
Abb. 28: Materialien für Promotion-Displays: Einsatz und Bedeutung
Abb. 29: Modularität (ISO 3394)
Abb. 30: Ladungsträger: Bedeutung aus Sicht von Handel und Konsumgüterindustrie
Abb. 31: Ladungsträger: Schätzung der Entwicklung des Einsatzes (Handel und Industrie)
Abb. 32: Einsatz des EAN 128
Abb. 33: Einsatz von RFID
Abb. 34: Beteiligte Funktionsbereiche (Handelszentralen und Großhandlungen)
Abb. 35: Zentrale oder dezentrale Planung und Steuerung von Promotions
Abb. 36: Planungsvorlauf bei POS-Promotions
Abb. 37: Zusammenarbeit zwischen Handel und Konsumgüterindustrie
Abb. 38:Inhaltsverzeichnis der Studie:

  • A Zusammenfassung

  • B Einleitung
  1. Hintergrund zur Studie
  2. Zielsetzung der Studie
  3. Erhebungsmethode
  4. Inhaltliche Schwerpunkte des Fragebogens
  • C Zusammensetzung der Befragten

  • D Begriffsbestimmung

  • E Bewertung von Promotion-Maßnahmen am Point of Sale
  1. Bewertung im Überblick
  2. Sonderplatzierung am Gondelkopf
  3. Sonderplatzierung im Promotion-Display
  4. Packungsbezogene Promotion
  5. Promotion-Maßnahmen am Regal
  6. Promotion-Konzepte der Zukunft
  • F Bewertung des Einsatzes von Promotion-Displays
  1. Grundsätzliche Bewertung
  2. Gründe für den Einsatz
  3. Kritikpunkte der Händler
  • G Promotion-Displays: Anforderungen und Verbesserungspotenziale
  1. Stimmiges Gesamtkonzept
  2. Konzept, Gestaltung und Design
  3. Konstruktion und Handhabung
  4. Promotion-Dauer und abverkaufsgerechte Bestückung
  5. Materialien und ökologische Anforderungen
  6. Abmessungen
  7. Ladungsträger
  8. Kennzeichnung und Identifikation
  • H Organisatorische Verankerung der Planung und Durchführung von Promotion-Maßnahmen
  1. Beteiligte Funktionsbereiche
  2. Zentrale oder dezentrale Planung und Steuerung von Promotions
  3. Planungsvorlauf
  • I Zusammenarbeit zwischen Handel und Industrie
  1. Bewertung der Zusammenarbeit
  2. Spezifikationen der Händler
  • J Trend-Schätzung des Einsatzes von Promotion-Displays

  • K Fazit

Verwandte Studien